Möglichkeiten des Seiteneinstiegs

Sie haben einen nicht lehramtsbezogenen Hochschulabschluss oder Fachhochschulabschluss und interessieren sich für den Lehrerberuf? Dann finden Sie nachfolgend Stellenangebote, welche insbesondere auch für den Seiteneinstieg geeignet sind.

So funktioniert’s:

Für die Einstellung in den Schuldienst sind die Schulämter zuständig. Falls Sie Detailfragen zu den verfügbaren Stellen und zum weiteren Verfahren haben, setzen Sie sich am besten direkt mit dem angegebenen Schulamt in Verbindung. Alternativ können Sie sich auch online auf eine Stelle bewerben und ein Angebot des Schulamts abwarten.

Parallel dazu sollten Sie im Rahmen des Anerkennungsverfahrens für Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport prüfen lassen, ob Ihre Abschlüsse für die von Ihnen gewählten Fächer und die Schulart geeignet sind. Informationen zum Antragsverfahren sowie das Antragsformular und Hinweise zur Antragstellung finden Sie unter: https://bildung.thueringen.de/lehrkraefte/lehrerbildung

Dort, wo es keine grundständig ausgebildeten Mitbewerberinnen oder Mitbewerber gibt, können Sie unbefristet eingestellt werden, zunächst als Tarifbeschäftigte nach TV-L. Mit einem universitären, aber nicht lehramtsgleichgestellten Abschluss werden Sie beispielsweise für eine Tätigkeit an einer Regelschule in der Regel in der Gehaltsstufe E11 eingestuft.

Sollten Ihre Bewerbung und das Anerkennungsverfahren erfolgreich sein, beginnt etwa alle zwei Monate ein vierwöchiger Intensivkurs für Ihre Vorbereitung.

Ihr weiterer Nachqualifizierungsbedarf wird in Form einer Nebenabrede zum Arbeitsvertrag festgehalten. Bringen Sie nur ein Fach mit, kann dazu eine Qualifizierung für weitere Fächer gehören. Berufsbegleitende Nachqualifizierungen starten zu jedem Schulhalbjahr. Diese dauern einschließlich der abzulegenden staatlichen Prüfung im Fall eines Ausbildungsfachs zwölf Monate, bei zwei Ausbildungsfächern in der Regel 24 Monate.

Nach Abschluss der Nachqualifizierung und einem Bewährungsjahr kann Ihre volle Befähigung für eine Laufbahn als Lehrkraft in Thüringen festgestellt werden. Sie erhalten die entsprechende Gehaltseinstufung und können, bei Vorliegen aller weiteren Voraussetzungen, auch verbeamtet werden.

Zu den Stellen

Zurück